Kieferorthopädie: Ergebnisse die man sehen kann. In der Kieferorthopädie werden mit unterschiedlichen Zahnspangen Zahnfehlstellungen und Kieferfehlstellungen behoben, Sprachfehler, Daumenlutschen und andere ungünstige Gewohnheiten behandelt.

Durch die Behandlungsmassnahmen wird eine ganzheitliche Verbesserung der Zahn - Mund - und Kiefergesundheit erzielt.

Eine schöne und harmonische Zahn - und Kieferstellung zusammen mit einem schönen Lächeln führt in vielen Fällen auch zu einer Verbesserung des Selbstbewusstseins und harmonisiert ihre Ausstrahlung.

Aufmerksamkeit ist der Schlüssel zu Glück und Erfolg.

Kieferfehlstellung: Wenn der Biss nicht richtig passt. Im Wachstumsalter können unter anderem Vererbung und ungünstige Gewohnheiten (zB. Daumenlutschen, Zungenpressen, etc..) zu unterschiedlichem Wachstum des Oberkiefers und Unterkiefers führen.

Durch eine Zahnspangenbehandlung im Wachstumsalter kann man diese negativen Faktoren ausgleichen. Damit kann man häufig Spätfolgen wie das Ziehen gesunder Zähne oder Operationen an den Kiefern vorbeugen.

Besondere angeborene Fehlbildungen wie zB. Lippen-Kiefer-Gaumenspalten bedürfen ebenfalls einer Zahnspangenbehandlung.

Zahnfehlstellung: Wenn die Zähne schief sind. Schiefe Zähne haben vielfältige Ursachen zB:

Grosse Zähne + Kleine Kiefer --> Zähne zu eng

Kleine Zähne + Grosse Kiefer --> Zahnlücken

Fehlende Zahnanlagen oder Zähne

Überzählige Zähne

Vorzeitiger Zahnverlust und anderes.

In all diesen Fällen kann durch eine Zahnspangenbehandlung eine Verbesserung der Zahnstellung erreicht werden.

Oft ist das die Vorraussetzung für die weitergehende Behandlungen zB. Zahnersatz.

Eine gute Mundhygiene ist mit geraden Zähnen viel leichter und erfolgreicher durchzuführen, damit erhöht sich die Langlebigkeit ihrer Zähne und ihres Zahnhalteapparates (Zahnfleisch und Kiefer) und die Belastung des Kiefergelenkes wird vermindert.

Wann ist der richtig Zeitpunkt? Ideal ist der erste Besuch bei einem Kieferorthopäden während des Wechsels der vorderen Schneidezähne (ca. 6.-7. Lebensjahr) bei Unklarheiten auch früher.

Zur Vorbeugung von Kieferfehlstellungen sollte eine eventuell nötige Kieferregulierung unbedingt im Wachstumsalter durchgeführt werden. Dazu ist es meistens nötig spätestens zwischen dem 10. und 13. Lebensjahr mit der Behandlung zu beginnen. Falls diese Vorbeugung nicht gelungen ist, kann durch moderne Zahnspangentechniken eine deutliche Verbesserung praktisch in jedem Lebensalter erreicht werden.

 

Damit sie das Lachen immer auf ihrer Seite haben.

Ihre Praxis Hechenberger

 

 

 

P r a x i s | hechenberger

Dr.med.univ. Hubert Hechenberger

Arzt für Allgemeinmedizin

Facharzt für Zahn - Mund - und Kieferheilkunde und Kieferorthopädie

Praxis für Preventionsmedizin

Ordination für Kieferorthopädie und Orthodontie

Floriangasse 19, 6460 Imst, Austria, Europe

Tel: +43 (0)5412 61888

info@zahnspange.com

 

Home

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kids wegweiser orthoinfo wir